{Saturday Coffee & Net Talk}

Lasst uns heute über (Garn-)Gefühle reden. Neulich, als hier alle gesund waren, die Kinder wieder in der Kita und ich einfach am Schreibtisch saß, hatte ich direkt das Gefühl, dass jetzt ein Spontankauf bei Maschenfein genau das Richtige wäre. Und was sagte Louisa dazu? “Immer her mit den Garngefühlen!”

Also sind wir ein bisschen ins Schwärmen gekommen, ob all der schönen Qualitäten, die da bei uns nur aufs Anstricken warten. Dazu neue Strickkits und – huch – was ist denn da beim Zubehör eingezogen? Gucken wir jetzt alle noch einmal gemeinsam drauf. Macht es euch gemütlich und viel Spaß beim Lesen!

Für frische Frühlings- und Sommertage

Nachdem es nach einem warmen Start in den Mai wieder etwas frischer geworden ist, durften glatt noch einmal die schönen Cardigans und Sweater ans Licht. Und was ist schon gegen ein langärmeliges Projekt einzuwenden? Zur Anwendung kommt es früher oder später so oder so!

Also habe ich mich sehr über das neue Design von ANKESTRiCK gefreut. Der BABA sweater bringt all das mit, was wir bei Maschenfein so mögen: einen interessanten Kragen, Streifen und eine Portion Flausch.

Gestrickt wird von oben nach unten mit der ITO-Traumkombi aus Rakuda und Sensai. Schurwolle und Kamelhaar treffen hier auf Seide und Mohair. Aus diesem wunderbaren Duett – bzw. mit Blick auf die Zusammensetzung eher “Quartett” – habe ich mir einst das Easy Dreieckstuch gestrickt. Und hätte es mir meine Schwester nicht abgeschwatzt, würde ich es immer noch tragen! Der Pullover erfordert etwas mehr Strick-Knowhow als das Tuch, ist aber dank Raglan auch für fortgeschrittene Anfängerinnen durchaus geeignet. Und wie heißt es so schön? Ein Streifen geht noch!

Ankestrick - BABA Sweater
Cooler Kragen, viele Streifen: BABA sweater von ANKESTRiCK.
Foto: ©️ ANKESTRiCK

Flauschfreie, aber farbenfrohe Alternative

ginny Cardigan
Finde ich ja SO cool: Ginny Cardigan von Susanne Sommer.
FOto: ©️ Susanne Sommer

Ganz, ganz anders – aber ich finde es einfach nur mega – ist folgendes Modell: Der Ginny Cardigan von Susanne Sommer ist eine kastig geschnittene Strickjacke im Karomuster mit Taschen.

Die Karos entstehen durch den Wechsel von zweifarbigen Patentmaschen und kraus rechts gestrickten Reihen. Die verschiedenen Farben der Merry Merino 140 von Kremke Soul Wool, die wir euch für die Jacke empfehlen, heben diese Struktur super hervor.

Übrigens ist Patent das Markenzeichen der österreichischen Designerin. Aber auch wenn ein Modell einmal ohne auskommt – Hingucker sind sie immer! Stöbert unbedingt mal durch ihren Ravelry-Store. Elevate steht schon lange auf meiner Liste und ich glaube, nächste Woche bitte ich die Kolleginnen um ein Kit dazu.

Wer es lieber nur für Kinder ganz bunt liebt, sollte sich unbedingt PetiteKnits Holger Cardigan anschauen. Das Jackenpendant zum Holger Sweater wird ebenfalls aus Double Sunday von Sandnes gestrickt. Ihr könnt wunderbar Reste aufbrauchen oder greift auf das fertige Kit zurück. Die großzügige Farbpalette des Merinogarns macht alles möglich! Zudem ist die Qualität pflegeleicht und ideal für Kinderkleidung. Maschinenwäsche ist möglich – aber testet den Wollwaschgang trotzdem vorher immer mit der Maschenprobe.

Gestrickt wird von oben nach unten. Die Schultern formt ihr mit verkürzten Reihen. Ich mag es sehr, wie die Streifen aufeinandertreffen! Neben den Rumpf, der mit Streifen gearbeitet wird, sind Arme und Blenden einfarbig gehalten. Das niedliche Label, das Mette für ihren Sohn eingenäht hat, bestellen wir bei der nächsten Order für euch mit!

PetiteKnit - Holger Cardigan
Schön bunt: Holger Cardigan.
Foto: ©️ PetiteKnit

Verspielt für den Sommer

Johanna Gehrisch - Vincent Blouse
So hübsch zu allen sommerlichen Festivitäten: Vincent Blouse von kolibri by Johanna.
Foto: ©️ Johanna Böhme

Wenn es um Garngefühle geht, darf LAMANA natürlich nicht fehlen. Immerhin einer unserer ersten Hersteller an Bord und immer ein Grund für großes Herzklopfen!

Da ist zum Beispiel Lima, ein Mischgarn aus Merino, Seide und Alpaka. Herrlich weich und bestens geeignet für das ganze Jahr! Johanna Böhme, die ihr als kolibri by Johanna kennt, hat daraus die Vincent Blouse entworfen. Das Shirt hat einen Carmenausschnitt mit Rüschen sowie weit geschnittene Ärmel. Ihr könnt die Bluse über die Schultern ziehen oder sie etwas enger tragen (das ist auf diesem Bild hier gut zu sehen).

Luftige Passform

Gestrickt wird von oben nach unten. Für den Ausschnitt arbeitet ihr am Anfang eine Art Band im Doppelstrick. Im Grunde ist dies auch der Kern des Strickstücks: Oben strickt ihr die Rüschen an, unterhalb nehmt ihr Maschen für die Passe bzw. den Rumpf auf. Achtet also auf einen besonders guten Sitz des Bandes, wenn ihr es zur Runde schließt. Soll der Ausschnitt weniger groß sein, muss es entsprechend kürzer gearbeitet werden.

Das Design ist mit Mehrweite konzipiert, es sitzt dementsprechend am Ende schön locker. Je nach Größe, müsst ihr also 40 bis 50 cm bei den kleineren Größen und 25 bis 35 cm für die größeren Größen einplanen. Ärmel und Rumpf werden mit einem Icord abgeschlossen.

“Garngefühl Baumwolle” für den Sommer

Bereits letzte Woche hatte ich euch außerdem Organic Cotton von Krea Deluxe ans Herz gelegt – einer meiner Favoriten für alle Temperaturen über 25 Grad. Große Garngefühle also hier meinerseits!

Als neue Nachstrickempfehlung habe ich heute das Maya Tee von Miriam Walchshäusl alias mrsfunnyvalentine im Gepäck. Das Shirt wartet mit sogenannten Estonian Braids auf, also akzentuierten Maschenbändern, die das ansonsten glatt linke Shirt unterbrechen. Armbündchen sowie Kragen liegen doppelt und sind mit glatt rechts ein schöner, dezenter Kontrast. Miriam hat sich im Original für einen sanften Farbverlauf entschieden, den ihr mit den pastelligen Farben der Organic Cotton super nacharbeiten könnt.

Miriam Walchshäusl - Maya Tee
Optional mit Farbverlauf: Maya Tee von Miriam Walchshäusl.
Foto: ©️ Miriam Walchshäusl

Häkelfieber bei Maschenfein

Nach und nach ziehen auch Produkte in den Shop ein, die wir im März auf der Branchenmesse in Köln entdeckt haben. Darunter sind nun zwei Garne des finnischen Herstellers Lankava. Lilli Tube Yarn und Paulina Chunky Twine eignen sich perfekt für Häkelprojekte – und darüber freue ich mich wahnsinnig! Gerade im Sommer packt mich regelmäßig das Häkelfieber und was soll ich sagen: Es geht vielen meiner Kolleginnen mittlerweile auch so!

Deswegen haben wir zu den neuen Garnen auch Kits angelegt. Körbe und Taschen sind einfach ideale Sommerprojekte. Passend dazu haben wir auch Henkel und Holzböden geordert, sodass alles schön stabil ist. In meinem Warenkorb liegt schon ein Set!

Garngefühle und Nachhaltigkeit

Der Hersteller selbst blickt auf eine fast einhundertjährige Geschichte zurück. Mittlerweile liegt der Fokus auf einer nachhaltigen Produktion; so bestehen beispielsweise die beiden oben erwähnte Garne zu 80 % aus recycelter Baumwolle. Baumwollreste aus der Modeindustrie werden wieder zu Fasern verarbeitet, aus denen die neuen Lankava-Garne gesponnen werden. Sie werden bereits zu den jeweiligen Farben sortiert, sodass kein erneutes Färben mehr nötig ist. Der zusätzliche Polyesteranteil im Garn sorgt für Stabilität.

Überhaupt: Taschen und Körbe! Kann man ja schon aus projekttaschentechnischer Sicht nie genug haben. Weshalb es die French Market Bag von PetiteKnit jetzt auch mit 80 cm Umfang gibt. Der Durchmesser liegt dann bei ca. 25,5 cm. Wer die Anleitung schon hat, bekommt das Update automatisch via Ravelry oder über die Webseite von PetiteKnit. Wer die gedruckte Version bei uns gekauft hat, bekommt ebenfalls eine Mail. Bitte habt hier nur etwas Geduld – spätestens Anfang nächster Woche solltet ihr aber die erweiterte Version im Postfach haben!

Und wusstet ihr, dass wir eine eigene Themenwelt zum Thema Taschen haben? Die findet ihr hier. Und zufällig weiß ich, dass Katharina gerade an einer Häkeltasche für Maschenfein arbeitet … freut euch schon mal auf dem Sommer!

French Market Bag
Gibt es jetzt auch mit 80 cm Durchmesser: French Market Bag.
Foto: ©️ PetiteKnit

Noch ein Schmankerl zum Schluss

Gibt es mit und ohne Taschen – dann dafür in bunt: Carah und Jarah Cardigan.
Foto: ©️ Katharina Althoff

Katharina, die ihr vielleicht schon unter ihrem Designerinnen-Namen knittingforelse kennt, hat auch in den vergangenen Wochen an einem eigenen Modell gearbeitet. Jetzt ist der niedliche Kindercardigan fertig – und genau genommen sind es sogar zwei!

Ab sofort bekommt ihr exklusiv bei uns Anleitungen und Kit zum Carah und Jarah und Cardigan. Ihr erhaltet beide Anleitungen als Bundle zum Vorzugspreis.

Hilfe bei der Farbauswahl

Der Aufbau ist bei beiden Modellen gleich: Ihr strickt von oben nach unten. Hingucker ist ein schönes Strukturmuster, das Abwechslung beim Stricken bringt und dem Modell das gewisse Etwas verleiht. Wer es dann lieber etwas zurückhaltender mag, bleibt beim Modell Carah und strickt hübsche Taschen an. Bunter wird es bei Jarah (dafür dann ohne Strukturmuster bei den farbigen Streifen). Damit euch die Entscheidung bei der Farbwahl etwas leichter fällt, hat Katharina einen kleinen Leitfaden erstellt, wie ihr Farben passend kombinieren könnt. Den Guide könnt ihr euch hier gratis herunterladen.

Im Kit findet ihr das Originalgarn Double Sunday von Sandnes. Ich habe es oben schon erwähnt: Das Merinogarn, das eine Maschenprobe von 20 bis 21 Maschen auf 10 cm hat, ist für Kinderkleidung bestens geeignet. Es ist strapazierfähig und pflegeleicht und trotzdem schön weich. Weshalb der Lulu Slipover Junior meiner Tochter dank Zahnpastafleck gleich eine Runde im Wollwaschgang drehen wird. 🙂

Achtung, aufgepasst!

Erinnert ihr euch noch an unser maschenfeines Zubehörtäschen? Wir haben wieder eine kleine Auflage geordert. Am Montag geht sie online! Setzt euch also unbedingt auf die Warteliste, wenn ihr das kleine Raumwunder für euer liebstes Zubehör ergattern möchtet. Update: Hier kommt ihr zum Täschen.

Sobald die Tasche wieder verfügbar ist, werdet ihr – sofern ihr euch für die Warteliste eingetragen habt – per E-Mail benachrichtigt und könnt das Täschchen auch mit dem passenden Zubehör bestücken. Das wählt ihr dann einfach im Produkt mit aus. Was wären wir Strickerinnen schon ohne Schere, Maßband und Maschenstopper? Eben! Gefertigt ist die Tasche wie gewohnt aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle.

Maschenfein Bag
Perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit für euer liebstes Zubehör: das Maschenfein-Täschchen.
Foto: ©️ Marisa Nöldeke

Garngefühle zum Muttertag

Eine Banderole für euer Muttertagstuch: Ausdrucken, umwickeln, freuen!
Foto: ©️ Louisa Müller-Gauditz

Aber was kommt denn vor Montag? Richtig – Sonntag! Und diesen Sonntag ist Muttertag. Und wir wissen alle, was das bedeutet: Es ist das offizielle Ende unseres diesjährigen Muttertag-Knit-Alongs! Ich persönlich stricke zwar munter weiter, aber viele von euch haben ihr Tuch Lotti schon fertig und tragen es entweder schon selber fleißig oder werden es morgen an die Mutter, Oma, Tante, Freundin oder einen anderen lieben Menschen verschenken! Eine maschenfeine Tradition, die uns jedes Jahr wieder richtig glücklich macht.

Wer noch nicht fertig mit Einpacken ist – wartet kurz, dann habe ich noch etwas für euch! Hier könnt ihr euch eine Banderole zum Ausdrucken herunterladen. Dazu ein kleines Blümchen – fertig ist das perfekte Geschenk zum Muttertag!

Maschenfein-Strickrunde

Auch unsere Strickrunde steht diese Woche noch einmal ganz im Zeichen des Muttertag-Knit-Alongs und unserem Tuch Lotti. Ich habe euch vier Bilder herausgesucht. Schaut mal:

Fotos via Instagram: ©️ instagram.com/strickzitrone / instagram.com/theknittingplant

Gestrickt wurde und wird hier überall mit Pinta von Pascuali. Übrigens: Falls ihr noch auf eine bestimmte Farbe gewartet habt, könnt ihr ab jetzt wieder zuschlagen. Diese Woche kam endlich Nachschub zu einem Großteil der fehlenden Farben an. Den Rest erwarten wir allerspätestens Anfang Juni. Unter anderem könnt ihr Kurkuma, Wolke und Erdbeere schon wieder bestellen – einzeln oder direkt im Strickkit.

Für die Farbe Zitrone hat sich Marion entschieden, bei Nadine ist es Hortensie geworden. Die Bilder sind jetzt schon wieder ein paar Tage alt – bestimmt ist noch die ein oder andere Reihe dazugekommen!

Fotos via Instagram: ©️ instagram.com/calipso351 / instagram.com/bykrautsalat

Rosi und Petra haben sich beide für Kurkuma entschieden – der Farbunterschied hier ist den unterschiedlichen Lichtverhältnissen geschuldet. Der satte Gelbton macht auf jeden Fall Lust auf all die schönen Frühlingstage, die da noch vor uns liegen!

Bei den vielfältigen Farben und Fasern sind intensive Garngefühle auf jeden Fall vorprogrammiert. Ich sortiere jetzt also meinen Warenkorb neu und stricke schnell weiter. Das nächste Projekt wartet schon! Habt ein schönes Wochenende mit ganz viel Strickzeit!

Sophia

About Sophia

I'm Sophia, live in Hannover and since October 2020 I've been taking care of the blog posts, the newsletter, planning the podcast and coming up with actions for social media. By the way, I also happen to be a knitting addict, which benefits me at work.

Show all posts by Sophia

Here are
the products in the

Store

2 comments

Kirsten

Herzlichen Dank für diesen inspirierenden Samstagskaffee! Susanne Sommer ist eine Offenbarung, da werde ich stöbern, definitiv. Auch der Holger Cardigan steht auf meiner to-do-Liste für meine Enkelin (2), die ganze Familie mag es eher schlicht und in natürlichen Tönen. Un mein maschenfeines Zubehörtäschchen – täglich in Benutzung! Schön dass ich eines ergattern konnte.
Gerade kämpfe ich mit der “Field Mitten”- Anleitung von Camilla Vad. Wenn das Design nicht so schlimm schön wäre, hätte ich es schon an die Seite gelegt. Die Anleitung ist fehlerhaft und die Designerin scheint auf dem Ohr taub zu sein – da ihr ja das Design auch als Strick-Kit anbietet – vielleicht habt ihr da mehr Chancen?
Genießt das Wochenende und den morgigen Muttertag, herzliche Grüße, Kirsten

Sophia

Liebe Kirsten, danke für dein Lob! Es freut mich, wenn ich dich inspirieren konnte! Und den Holger Cardigan habe ich auch im Blick für meinen Sohn … 😉

Zur Anleitung mit den Field Mittens: Das tut mir leid! Wir geben die Rückmeldung sehr gern weiter. Ich habe eben mal auf die Ravelry-Seite geguckt: https://www.ravelry.com/patterns/library/field-mittens-2 Vielleicht helfen dir jetzt zumindest erst einmal die Kommentare bzw. Projektnotizen der anderen Strickerinnen weiter. 🙂 Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass sie fertig werden! Liebe Grüße, Sophia

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked with *